Schulstraße 5a
01936 Laußnitz
035795 42364
grundschule(at)laussnitz(dot)de

Unser Ausflug ins Theater Bautzen

Unser Ausflug ins Theater

Am 26.11.2019 sind wir mit der Schule nach Bautzen ins Theater gefahren. Wir haben „Der Zauberer der Smaragdenstadt“ geschaut. Um 8.00 Uhr haben wir uns an der Schule getroffen. Um 10.00 Uhr begann das Stück. Mit drei Sonderbussen sind wir losgefahren. Als es losging, waren alle gespannt. In der Geschichte geht es darum, dass ein Mädchen namens Elli von einem Sturm ins Wunderland geweht wurde. Sie traf die Fee des gelben Landes. Elli wünschte sich so sehr wieder nach Hause zu kommen. Die Fee erklärte ihr, dass sie zu Goodwin, dem großen Zauberer, gehen soll. Auf ihrem Weg würde sie drei Lebewesen treffen. Die Fee gab ihr ein Paar Schuhe. Elli ging los. Sie kam mit ihrem Hund Totoschka auf ein Feld. Da rief jemand. Elli sah eine Vogelscheuche. Die hing an ihrem Balken. Sie band ihn los. Die Vogelscheuche fragte: „Was suchst du denn?“ Elli antwortete: „Ich suche Goodwin, den Großen.“ Die Vogelscheuche sagte: „Was, du willst in die Smaragdenkackt?“ – „Nein, in die Smaragdenstadt!“ – „Gut, dann komm ich mit. Ich will nämlich ein Gehirn.“- „Gut dann bist du mein erster Begleiter“, antwortete Elli. Dann gingen sie weiter. Als sie in den Wald kamen, hörten sie ein Gequietsche. Da stand ein verrosteter Mann. Elli ölte ihn mit der Öllampe. Die Vogelscheuche fragte: „Wer bist du denn?“ „Ich bin der eiserne Holzfäller", sagte er. "Und wer seid ihr denn?“ „Ich bin Elli und das ist Scheuch“, sagte Elli. „Was macht ihr im Wald?“, fragte er. „Wir suchen den Zauberer der Smaragdenstadt“, sagte Elli. „Oh, darf ich mitkommen? Ich wünsche mir seit langem ein Herz.“ „ Okay, du darfst mit.“ Jetzt gingen sie zu dritt weiter. Auf einmal hören sie ein Brüllen. Was war das? Da kommt ein Löwe! Aber niemand hat Angst. Der Löwe sagte: „Habt ihr denn keine Angst?“ „Nein“, sagten alle. „Was sucht ihr denn?“ „ Wir suchen den Zauberer der Smaragdenstadt.“ „ Darf ich mitkommen? Ich wünsche mir schon immer Mut.“ „ Du darfst mitkommen“, sagte Elli. Zu viert gingen sie weiter.

Dann waren 10 Minuten Pause.

Dann ging es weiter. Auf ihrer Reise begegnen sie bösen Hexen, Blumen, die Träume vortäuschen, Säbelzahntiger und so weiter. Zum Schluss kam heraus, dass Goodwin kein Zauberer ist. Er ist einfach nur ein Schauspieler. Trotzdem kriegte sie noch ihren Wunsch. Außer, Ellis Wunsch konnte er nicht erfüllen. Aber die Fee des rosa Landes erklärte ihr, dass sie ihre Schuhe zusammenreiben muss. Zum Schluss kam Elli noch nach Hause.

Es war sehr schön!

von Lotta

Unser erster Wandertag in Klasse 2

Unser Wandertag im September

Bei unserem ersten Wandertag in der zweiten Klasse haben wir uns in Glauschnitz getroffen auf dem Parkplatz. Da sind wir mit Frau Klotsche und Frau Fuhrmann und den Muttis von Jonas und Reika den Biberpfad zum See der Freundschaft gelaufen. Unterwegs hat Frau Klotsche viel erzählt und viele Spiele mit uns gemacht. Wir waren auf zwei Aussichtstürmen und als wir dann am See der Freundschaft waren, hat Frau Klotsche uns erzählt, dass hinter dem Schilf ein Biberbau ist. Dann sind wir zu Reikas Großeltern gewandert. Da gab es Muffins und dann haben wir ein Quiz gemacht. Und dann sind wir nach Laußnitz gewandert.

Lina und Lotta

 

Unser Wandertag

Wir haben uns in Glauschnitz getroffen am Parkplatz. Frau Klotsche hat uns geführt an den See der Freundschaft. Wir waren auf zwei Aussichtstürmen. Und zwischendurch haben wir Spiele gemacht und wir haben mehrere Pausen gemacht. Und Frau Klotsche hat uns viel über Biber erzählt. Wir waren bei Reikas Großeltern und haben ein Quiz gemacht.

Manuel und Frederik

class
class
class

Wandertag zu den Alpakas in Königsbrück

Frau Gräfe und Frau Wittich haben uns bei der Wanderung begleitet. Wir waren von Laußnitz bis nach Königsbrück gewandert. Wir haben auch eine kleine Pause gemacht. Es war warm. Nach der Pause waren wir zu den Alpakas weitergewandert. Wir haben gesehen, wie ein Alpaka auf die Welt gekommen ist. Manche Kinder haben sich über den Schatten gefreut. Wir haben auch Kuchen gegessen. Wir sind dann nach Laußnitz zurückgewandert.

Lina G. und Frederik

class
class
class

Unser Wandertag im April

Wir sind von Laußnitz nach Höckendorf gewandert. Wir haben uns in der Schule getroffen. Frau Kleinert hat uns begleitet. Im Wald haben wir Darjas Papa getroffen. Dann haben wir Picknick gemacht. Da haben alle Kinder ein Eis gekriegt. Dann sind wir weiter gelaufen zur Kirche. Da hat Herr Haase uns alles gezeigt und wir waren alle sehr begeistert. Dann waren wir zum Bäcker gelaufen. Da gab es für alle gratis zwei Kekse. Dann sind wir zum Spielplatz gelaufen um auf den Bus zu warten. Und dann sind wir endlich zum Bus gelaufen und dann sind wir nach Laußnitz gefahren.

Darja und Lotta

class
class
class